Ich steh‘ nicht so sehr auf Balladen…

…antwortete ich dem Merchandising-Mann vor ungefähr einer Stunde. Direkt davor hatte er mir ein Album überreicht und gesagt, er hätte gesehen, wie ich mich bei der Ballade weggedreht und das Gesicht verzogen hätte.

Ich steh nicht so auf Balladen. Das ist schon seit ein paar Jahren so. Davor gab es eine Zeit, da habe ich mich gerne mit Musik gequält. Ich glaube, es war Benjamin von Stuckrad-Barre, der fragte „Sind wir so schlecht drauf, weil wir diese Musik hören, oder hören wir diese Musik, weil wir so schlecht drauf sind?“

Ist ja jetzt auch egal, denn heute Abend gab es Angelika Express und nur diese eine Ballade. Die allerdings mit richtig viel Pathos. Was hieß, dass eine gehörige Portion Extra-Hall auf die Stimme gelegt wurde. Gut, dass zuvor angesagt wurde, dass es sich nicht um ein Enigma-Cover handelt, man hätte sonst auf dumme Ideen kommen können.
Von dieser einen Ballade abgesehen, gingen die drei Musiker aus Köln ansonsten sehr schön nach vorne. Und sie ließen sich auch nicht wirklich davon entmutigen, dass nur ungefähr hundert Gäste da waren. Ein trauriger Anblick. Ich persönlich glaube ja, dass es an der grauenhaften Vorband lag. Die hatte bestimmt eine abschreckende Wirkung. Oder lag es am Arminia-Spiel? Ausgerechnet gegen Köln, was für ein sonderbarer Zufall.

Vorgestellt wurde ihr neues Album, aber es gab auch die alten Hits von Angelika Express. Geh doch nach Berlin, zum Beispiel. Und es wurde viel und wild getantzt, Platz genug war ja auch wirklich vorhanden im Zuschauerraum. Und ich glaube, ungefähr die Hälfte der weiblichen Gäste mutierte plötzlich zu Groupies. Ich will gar nicht wissen, was da gerade noch alles so abgeht.
Ich selbst freute mich am meisten über die Preise der Alben am Merchandising-Stand. 12 € für das aktuelle, 10 € für die alten Alben. Da kann man nicht meckern. Zuerst hatte ich noch überlegt, zwei mitzunehmen, hab mich dann aber doch nur für das letzte entschieden. Und ärger mich jetzt schon darüber.

„Ein Mädchen, dass keine Balladen mag?! Das gibt es doch sonst nicht! Darüber muss man doch einen Song schreiben!“
Scheinbar hat der Merchandising-Mann Songwriter-Ambitionen. Meinetwegen, meinen Segen hat er. Zumindest hat er etwas geschafft: das nächste Album werde ich mir ganz genau anhören.

Advertisements
Kategorien: I hope, I think, I know, our night out | Schlagwörter: | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Ich steh‘ nicht so sehr auf Balladen…

  1. Als du das schrubst, saßen wir schon wieder eingepfercht in unserem Luxusnightliner der Marke Ford, Typ Ecort Kombi Bj. 1995 aufem Rückweg nach Köln. 2 x nüchtern, 1 x angeheitert und 1 x lattenstramm, damit die liebe Dani heute den ganzen tag im Büro schuften kann. DAT is Rockenroll.

  2. Ich glaube, ich werde gerade ohnmächtig. DAS ist rock’n’roll… 😉

  3. Franz-Josef

    jepp,
    das ist rock`n roll.
    beim letzten the Toulouse Konzert im Underground in Köln waren keine 20 Leute.
    http://www.facebook.com/album.php?aid=2018846&id=1223437188&l=d50eb
    Aber sie spielen trotzdem nicht anders als bei einem vollen Haus.
    rock´n roll halt

  4. Merchandiser Silvio

    So, hier nun mein felhlerfreier Kommentar in der Endversion (wie löscht man denn verflixt und zugenäht die anderen?). Soloalbum kam natürlich erst 99 raus.

    Es ist einigermaßen egal, aber trotzdem:
    Es war Rob, der Plattenladenbesitzer in Nick Hornbys Roman “High Fidelity”, der sich fragte (und das war 1995):
    “Geht’s mir schlecht, weil ich traurige Popmusik höre? Oder höre ich traurige Popmusik, weil’s mir schlecht geht?“
    Mein Lieblingszitat aus Benjamin v. Stuckrad-Barres Erstlingsroman “Soloalbum” (1999) lautet hingegen: “Hallo, ist hier jemand, hallo?”

  5. dieschoenheitderchance

    @ Franz-Josef: Man ist ja halt nicht Britney Spears

    @ Silvio: Hier löscht nur eine Person: ich 🙂 Ist schon geschehen.
    Und natürlich: aus High Fidelity war das. Muss ich unbedingt mal wieder lesen. Vielen Dank für den Hinweis. Sehr aufmerksam! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: