Bald ist ja…

Weihnachten. Stimmt. Gestern war ja sogar schon Nikolaus. Ich habe sogar etwas bekommen. Naja, etwas ist untertrieben. Die Schokolade sollte bis ungefähr Ostern reichen. Den Winter überlebe ich also auf jeden Fall schon mal.

Aber auch sonst bemerkt man unweigerlich, dass es auf Weihnachten zugeht. Überall die Dekoration. Leider fängt ja der Einzelhandel schon im Oktober mit dem Schmücken an, so dass es einem jetzt gar nicht mehr so richtig auffällt. Ich persönlich finde ja, dass vor dem 1. Advent gar nichts weihnachtliches zu sehen sein sollte. Aber scheinbar sehen das nicht alle so. Da ich selbst erst vor einigen Tagen ein bisschen nach schlichter, einfacher Dekoration gesucht habe, musste ich mich wohl schon mit dem schlimmen Rest begnügen. Zumindest hoffe ich, dass es nur der schlimme Rest ist. Glitzerglitzerglitzer. Immerhin: ein paar Kleinigkeiten habe ich gefunden. Und ich habe sogar schon die ersten Geschenke. Ich bin selbst stolz auf mich. Glücklicherweise ist Weihnachten bei mir nicht mit einem Geschenke-Terror verbunden, von daher kann ich da relativ ruhig bleiben. Das schaff ich alles noch locker.

Die Zeit bis Weihnachten verbringe ich also auf dem Weihnachtsmarkt. Meine Leber gewöhnt sich langsam an den erhöhten Glühweingenuss. Außerdem mag ich es, wenn meine Handschuhe den ganzen Winter über nach Glühwein riechen, weil ich mir immer etwas davon über die Hände pladdere, wenn ich meine volle Tasse durch die Menschenmassen trage. Weihnachtsmärkte sind schon was schönes. Besonders schön ist das Gefühl, wenn die eingefrorenen Körperteile später wieder warm werden.

Genauso schön ist der Geruch von frisch gebackenen Plätzchen. Heute ging also die Weihnachtsbäckerei los, der Liebste und ich buken ein Blech Vanillekipferl. Die schmeckten so gut wie sie rochen, so dass nur noch wenige übrig sind. Plätzchen sind schon ein ausgewogenes Abendessen. Bestimmt.
Ein Abendessen der anderen Art gab es übrigens bei der Weihnachtsfeier von meiner Arbeit am Freitag. Die fand auf der Sparrenburg in Bielefeld statt. Ein feudales Rittermahl. Ohne Besteck. Ohne Schnickschnack. Am Anfang griff ich noch immer gewohnheitsgemäß nach einer Gabel, aber nach einer Weile gewöhnte man sich daran. Es war lecker, es hat Spaß gemacht und es war auf jeden Fall mal was anderes. Auch wenn ich normalerweise überhaupt nicht auf diesen mittelalterlichen Kram stehe. Aber das war schon was Besonderes.

Die Vorweihnachtszeit ist für mich gleichzeitig wunderschön und die Hölle. Manches finde ich toll. Mit Freunden auf den Weihnachtsmarkt gehen. Lichterketten. Mandeln. Anderes ist dagegen wirklich ein Grauen. Last Christmas. Menschenmassen. Und eine Dekorationswut, die mir die Tränen in die Augen treibt. Warum wird so viel übertrieben? Einiges kann ich zwar einfach ausblenden und versuchen, mich auf die schönen Dinge zu konzentrieren, aber so ganz klappt das nicht. Aber in drei Wochen ist schon wieder alles vorbei. Die Weihnachtszeit.

Advertisements
Kategorien: me, myself & I | Schlagwörter: , , | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Bald ist ja…

  1. Das beste an weihnachten sind dominosteine!!!!! (also die zum essen) Von mir aus könnte es die das ganze jahr über geben! 🙂

    Ein Rittermahl… was gibt es denn da zu essen?

  2. dieschoenheitderchance

    Igitt 🙂 Ich mag kein Marzipan.

    Oh, da gab es eine Menge zu essen. Brot, Kräuterquark, verschiedenes Gemüse, frittierte Champignons, Pellkartoffeln, Sauerkraut, verschiedene Sorten Fleisch und zum Nachtisch Apfelstrudel mit Vanillesauce. Dazu gab es dann sogar einen Löffel. Der Rest nur mit einem Messer.

  3. Ja, Weihnachtsmarkt mit all den leckeren Sachen und Düften ist herrlich.

  4. superlupo

    ähm, schneit es eigentlich schon immer in deinem blog? wie cool! 😀

  5. Das ist mit dem Wetterbericht verknüpft. Es schneit immer dann, wenn es auch in Bielefeld schneit *überzeugendguck*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: