Eisiges Schweigen

Gestern war mein Hausarzt aus seinem – sicherlich verdienten – Urlaub zurück und ich bin dann nach Feierabend zu ihm gegangen. Diagnose: ich werde knapp überleben. Ein Erkältungsvirus hat mich erwischt, es ist also nicht sooo dramatisch. Bis zum Ende der Woche bin ich krank geschrieben und habe zudem noch ein Schmerzmittel gegen die Halsschmerzen bekommen. Diese Wundertropfen schmecken zwar zum Kotzen, helfen aber wirklich erstaunlich gut. Glücklicherweise habe ich auch weder Fieber noch Kopfschmerzen, also hüte ich heute nicht das Bett, sondern das Sofa und erfreue mich an dem trashigen TV-Programm.

Zwei weitere Tipps habe ich übrigens noch vom Onkel Doktor mitbekommen: Eis essen (yeah) und schweigen. Schweigen? Ich bin eine Frau und schweige nur selten. Ich spreche ja sogar manchmal mit mir selbst! Nun ja, immerhin arbeite ich jetzt ja nicht. Und da ich alleine wohne, muss ich ja auch nicht groß reden. Meine Grünpflanzen hören ja eh nicht auf mich. Das ist aber schon merkwürdig für mich, ich habe heute nur kurz bei der Arbeit angerufen und sonst noch gar nichts gesagt. Normalerweise hätte ich sicherlich schon mindestens 1500 Wörter benutzt. Inklusive: „Kaffee fertig?“ und „Gutnmoagn“. Mal schauen, wie lange ich mein Schweigen noch durchhalte.

Und eigentlich habe ich auch nur ein Problem: meine Eisvorräte gehen langsam zur Neige. Ich werde mich zum Einkaufen schleppen müssen. Verdammt.

Advertisements
Kategorien: me, myself & I | Schlagwörter: | 11 Kommentare

Beitragsnavigation

11 Gedanken zu „Eisiges Schweigen

  1. Denk daran: KEIN WORT beim einkaufen.
    Sie werden Dich für überheblich und arrogant und unfreundlich halten. Du solltest Dir mal ein kleine Kärtchen basteln, welches Du dann vorzeigen kannst, damit Dein Ruf nicht leidet:

    „Guten Tag, leider darf ich nicht mit Ihnen sprechen. Wir werden beobachtet. DAS ist ein TEST!“

    Oder so?
    Gute Besserung.
    Gib mir auch was von dem Eis. Aber bitte lactosefrei, ja?

  2. dieschoenheitderchance

    Gute Idee mit dem Kärtchen 🙂 Aber in Bielefeld reden Kassierer eh nicht mit einem. Da fällt das gar nicht groß auf.

    Ich würde dir ja einen Umschlag voll Eis schicken, aber leider esse ich nur „richtiges“ Eis. Tut mir leid.

  3. tommy

    oh, schweigen… ich rede auch oft mit mir selber, oder mittlerweile mit meiner katze. ich wünsche dir gute besserung mit lecker eis, ekligen tropfen und ruhe. übrigens, je ekliger dinge schmecken, desto besser helfen sie 🙂 zumindest sagen das meine patienten immer 😉

  4. schneegespenst

    Das du soviel Eis essen sollst tut mir ehrlich leid…Was für eine Qual… *g* (bei Erkältung hilft besonders gut Ben&Jerrys :-)))

    Was sind das denn für Wundertropfen gegen die Halsschmerzen???

    Gute Besserung! Schön ausruhen daheim. Das finde ich ja immer das „schöne“ an einer Erkältung. Trash-TV, Lesen, Musik, lange schlafen….eigentlich herrlich….aber das mit dem Eis….furchtbar… *g*

  5. Viel Trinken, dass hat der Doc noch vergessen. Aber keinen Alk, einfach Wasser oder Tee, nur nicht den Schwarzen.

    Und raus an die Luft!

    gute besserung

  6. dieschoenheitderchance

    @ schneegespenst: Ich weiß, ein schlimmes Schicksal. B&J ist eine sehr gute Idee.

    @ Francois: Naja, das mit dem Trinken hat er auch schon gesagt. Und noch einiges mehr. Ich habe mich aber auf diese beiden Tipps beschränkt, weil sie für mich am Wichtigsten waren. Und am erzählenswerten.

  7. schneegespenst

    Das mit den Caramelstücken hilft bestimmt am besten!

  8. dieschoenheitderchance

    Das kann ich mir vorstellen. Das überdeckt bestimmt auch den Tropfen-Geschmack. Novaminsulfon heißen die. Wirken gut. Schmecken zum Kotzen.

  9. Als Kind wollte ich immer eine Mandel OP, weil ich mal bei meiner Freundin sah, dass sie deswegen Tonnenweise Eis essen durfte. *g*
    Ich wünsche dir gute Besserung!!!!

  10. Frau W.

    Das mit dem Schweigen würde mir ja leicht fallen. Aber das trashige TV-Programm würde mich umbringen. :mrgreen:

    Gute Besserung wünsche ich dir. 😉

  11. Das trashige Fernsehprogramm bringt mich auch bald um. Gut, dass ich bald wieder arbeiten darf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: